SchülerKunst im Parkhaus

Kunst frei Haus geliefert: Ein Parkhaus ist normalerweise kein Ort, an dem man länger verweilen möchte und wird schon gar nicht als eigentliches Ankunftsziel verstanden. Man stellt hier bloß sein Auto ab und ist gedanklich schon an dem Ort, zu dem man eigentlich möchte und bei der Sache, um die es einem eigentlich geht. Und ausgerechnet hier stößt man auf Kunst. Das Parkhaus, für viele eine reine Durchgangsstation, wird so zu einem Ort mit Wohlfühlcharakter. Lassen Sie sich überraschen.


Wie alles begann
Wettbewerb
Objekte
Bildergalerien
Unser Ideenwettbewerb „SchülerKunst im Parkhaus“ macht das Parken zum Kunsterlebnis. Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb 1998 nach der Sanierung der Stuttgarter Hofdienergarage. Der aufwändige Umbau brachte das Parkhaus zwar bautechnisch auf Vordermann, es blieb jedoch zunächst ein trister Zweckbau, wenn auch jetzt mit makellos weiß gestrichenen Wänden. Was eindeutig fehlte, war das gewisse Etwas. Dafür sorgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten drei SchülerKunst Wettbewerbe. Mit viel Phantasie, kreativen Ideen und künstlerischem Know-How verwandelten sie die kahlen, abweisenden Betonwände in kunterbunte Gesamtkunstwerke. Und das Ergebnis kann sich bis heute sehen lassen. Aus dem ehemals farblosen Funktionsbau Parkhaus ist eine bunte Kunstgalerie geworden, in der farbenfrohe Wandbilder im XXL-Format und 139 lebensgroße Silhouetten zum Verweilen einladen.
Zu Beginn eines jeden Schuljahres lädt die PBW kreative Schülerinnen und Schüler dazu ein, die tristen Betonflächen ausgewählter Parkgaragen in bunte Ausstellungsräume zu verwandeln. Bei einer Jurysitzung zum Jahresbeginn werden die Siegerentwürfe gekürt. Die ausgewählten Werke werden dann bis zum Sommer in der Garage realisiert und die so entstandene SchülerKunst-Galerie mit einer Vernissage eröffnet.

Gewinner von „SchülerKunst im Parkhaus“ sind nicht nur die Parker, die ihr Fahrzeug in außergewöhnlichem Ambiente zwischen Lichtkunst und Malerei abstellen können, sondern auch die Schülerinnen und Schüler selbst. Wo sonst bekommt man die Möglichkeit, sein kreatives Potential in der Öffentlichkeit auszuleben und sein eigenes Werk im Rahmen einer Dauerausstellung zu präsentieren, die für den uneingeschränkten Kunstgenuss regelmäßig rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr geöffnet ist.
Im Laufe der Jahre haben die Schülerinnen und Schüler mehr als 300 Bilderwände, Skulpturen, kunstvoll in Szene gesetzte Säulen und Lichtinstallationen gestaltet, die unsere Parkgaragen in Stuttgart, Karlsruhe und Bad Wildbad zum echten Hingucker machen. Die SchülerKunst-Garagen wurden im Juli 2008 von der Initiative Deutschland Land der Ideen als Ausgewählter Ort ausgezeichnet.

Damit Sie die SchülerKunst-Garagen leichter erkennen können, haben wir sie in unserem Online-Angebot mit dem Piktogramm SchülerKunst gekennzeichnet. Besuchen Sie uns und werden Sie Teil des Gesamtkunstwerks. Es gibt einiges zu entdecken.
Informationen und Bildergalerien zu den Wettbewerben finden Sie unter www.SchülerKunstimParkhaus.de.
"